Nijo

Häufig kommt es anders als man denkt!

Das Jahr 2015 brachte neben vielen kleinen, auch eine große Veränderung. Nijo, ein kleiner, frecher Art- und Rassegenosse, zog ziemlich unerwartet bei uns ein.

DSC_0285Eines Tages fuhren wir mit dem Auto weit weg, um am Ziel einen Bodeguero abzuholen und ihn mit in mein Zuhause zu nehmen. Hallo Zweibeiner! Habt Ihr da nicht was vergessen? Ich bin hier die Prinzessin!

Wie Ihr merkt, fand ich das gar nicht witzig, aber Frauchen und Herrchen beruhigten mich, als sie mir erzählten, dass Nijo, so heißt der Knilch, sehr krank sei und im Moment unsere Hilfe und Pflege brauche. Es wäre ja nur für eine kurze Zeit, und wenn er wieder ganz gesund sei, würde man ihm eine eigene, liebevolle Familie suchen. Ich wollte da ja mal nicht so sein und rückte für ihn in meinem Körbchen ein wenig zur Seite. Aber eins war mal klar: ich bin hier die Chefin, und er macht was ich sage!

DSC_0262Und, wie ist es dann gekommen? Jetzt ist er immer noch da, mit uns dann gleich mal in den Urlaub gefahren und hat sogar ein eigenes Körbchen bekommen. Ich glaube, die haben mich ziemlich angeschmiert.

Na ja, aber nun mal ehrlich: wäre der kleine Mann heute nicht mehr da, würde er mir inzwischen doch schon sehr fehlen. Aber psssst, bloß nicht weitersagen!

 

1,072 total views, 1 views today